Kompetenter Umgang mit schwierigen Zeitgenossen

Dienstag, 12. März - Mittwoch, 13. März 2019
Dienstag, 17. September - Mittwoch, 18. September 2019


Idee

Der Umgang mit schwierigen Patienten, Kollegen oder Chefs ist oft viel anstrengender als die eigentliche Arbeit. Er kann Kräfte raubend sein und die Lust an der Arbeit nehmen. Wer auch immer Ihre Nerven besonders strapaziert, ob Besserwisser, Schwarzseher, Nörgler, Sturköpfe, Polterer, Gleichgültige, Wichtigtuer oder Mimosen, sie alle stellen eine große Herausforderung an unsere Professionalität dar.

Ziel

In diesem Seminar erhalten Sie eine Präsentation von neun verschiedenen Persönlichkeitsprofilen, die auch die auf den ersten Blick rätselhaften Beweggründe verständlich werden lassen. Mit diesem Einblick in fremde Lebenswelten erhöht sich die Chance einer effektiven und respektvollen Zusammenarbeit um ein Vielfaches. Verhaltensweisen, die wir bei anderen als fremd, störend oder provozierend erleben, erscheinen plötzlich in einem anderen Licht und werden in ihrer Motivation begreifbar. Indem Sie gleichzeitig Anregungen über die Fremdwahrnehmung ihrer eigenen Person erhalten, ergeben sich daraus viele praktische Ansätze zu konstruktiven Konfliktlösungen.

Inhalte

  • Wann gilt ein Mensch als schwierig?
  • Persönliche Reizpunkte identifizieren
  • Die Erwartungshaltung des Gegenübers erkennen
  • Die „roten“ und „grünen“ Knöpfe bei unseren Mitmenschen
  • Typische Konflikt- und Stressreaktionen
  • Das ABC der Menschenkenntnis
  • Auf konstruktive Weise Rückmeldung geben

Methoden

  • Impulsreferate,
  • praktische Übungen,
  • Einzel- und Gruppenarbeit.

Dozent/in:  Jürgen Werner, Jurist und Sozialwissenschaftler, Kommunikationstrainer

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, berufsgruppenübergreifend

Teilnehmerzahl: 16

Dauer: 2 Tage, jeweils von 9.15 bis 16.45 Uhr

Veranstaltungsort: Akademie für Gesundheitsberufe

Gebühr: 200 Euro

Punkte: 10

Kontakt:  Fortbildung und Zusatzqualifikation

 Melden Sie sich unkompliziert über unser Online-Formular an.