Interprofessionelle Gesundheitsversorgung

Alles im Überblick

Plätze verfügbar

Dauer
Ausbildung 3 Jahre plus Regelstudiendauer von 8 Semestern
Bewerbungszeitraum
jederzeit bis 15. Juli 2022
Beginn
01.10.2022
Vergütung
Abhängig von Ausbildung des gewählten Gesundheitsberufs
E-Mail-Kontakt

Die Gesundheitsversorgung findet heute in einem komplexen Gesundheitssystem statt, an dem unterschiedliche Berufsgruppen beteiligt sind. Der Bachelor-Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ orientiert sich an dem Bedarf, berufsgruppenübergreifend zu denken und zu handeln, um die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung aufrechtzuerhalten. Gesundheitswissenschaftliche Grundlagen und wissenschaftliches Arbeiten vervollständigen das Profil.

Dieses neue Angebot der Medizinischen Fakultät ermöglicht Ihnen, im Verlauf des Studiums zwei Abschlüsse parallel zu erwerben: einen staatlichen Abschluss/Examen in einem Gesundheitsberuf sowie den akademischen Grad „Bachelor of Science (B.Sc.)“. Nach dem ersten Abschluss sind Sie qualifiziert, eine Tätigkeit in einem von Ihnen gewählten Gesundheitsberuf aufzunehmen. Der Bachelor-Abschluss verleiht Ihnen neben den praxisrelevanten Kompetenzen die Möglichkeit, einen akademischen Karriereweg einzuschlagen.

Studium

Zwei Abschlüsse – Bachelor of Science in Kombination mit der Ausbildung in einem Gesundheitsberuf

Seit dem Wintersemester 2011/2012 wird der Bachelor-Studiengang an der Medizinischen Fakultät angeboten. Dies ermöglicht Ihnen im Verlauf des Studiums zwei Abschlüsse parallel zu erwerben; ein staatlicher Abschluss / Examen in einem Gesundheitsberuf sowie den akademischen Grad „Bachelor of Science“ (B.Sc.). Nach dem ersten Abschluss sind Sie qualifiziert, eine Tätigkeit in einem von Ihnen gewählten Gesundheitsberuf (siehe Bewerbung) aufzunehmen. Der Bachelor-Abschluss verleiht Ihnen neben den praxisrelevanten Kompetenzen die Möglichkeit, einen akademischen Karriereweg einzuschlagen. 

Profil des Studiengangs 

Die Gesundheitsversorgung findet heute in einem komplexen Gesundheitssystem statt, an dem unterschiedliche Berufsgruppen beteiligt sind. Der Bachelor-Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ orientiert sich an dem Bedarf berufsgruppenübergreifend zu denken und zu handeln, um die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung aufrechtzuerhalten. Gesundheitswissenschaftliche Grundlagen und wissenschaftliches Arbeiten vervollständigen das Profil.

Inhalte des Studiums

An der Medizinischen Fakultät werden folgende Themen angeboten: 

  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Wissenschaftliches Arbeiten in den Gesundheitsberufen
  • Evidenzbasierte Versorgung auf Grundlage der Gesundheitswissenschaften
  • Qualitätsförderung 
  • Gesundheitsversorgung von Menschen in verschiedenen Lebensphasen
  • Patientenunterstützung
  • Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsberufe im betriebswirtschaftlichen Kontext
  • Verschiedene Wahlpflichtangebote und Praktika

Aufbau des Studiums

Die Regelstudiendauer beträgt  8 Semester (180 Leistungspunkte). In die Semester 1 bis 5 ist die Ausbildung in dem von Ihnen gewählten Gesundheitsberuf integriert. Hier werden die Grundlagen für die spätere berufliche Tätigkeit gelegt. In den folgenden drei Semestern wird das Studium an der medizinischen Fakultät intensiviert. Die Lehrveranstaltungen finden an drei festgelegten Tagen in der Woche statt.

Studienbeginn, Voraussetzungen, Bewerbung

Voraussetzungen für die Bewerbung um einen Studienplatz zum 1. Fachsemester

Das Studium richtet sich an Abiturienten (allgemeine Hochschulreife), die sowohl an patientenzentrierter Arbeit wie auch an wissenschaftlichem Arbeiten Interesse haben. Interessenten, die eine fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife haben, müssen vor der Bewerbung die sogenannte Deltaprüfung ablegen. 

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Ausbildungsplatz an einer kooperierenden Berufsfachschule (Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg sowie Schule für Physiotherapie des Universitätsklinikums Mannheim). 

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt online über das Portal der Universität Heidelberg: http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/onlinebewerbung/index.html

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

•          Ausdruck der kompletten Onlinebewerbung mit Unterschrift

•          Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (HZB)

•          Nachweis einer gültigen Ausbildungsvereinbarung mit einer kooperierenden

            Ausbildungsstätte

•          ggf. Nachweise über eine sonstige Berufsausbildung und Berufstätigkeit, besondere

            Vorbildungen etc.

•          Darstellung des bisherigen Werdegangs und Motivationsschreiben, max. 1 DIN A 4 Seite

Rahmenbedingungen

•          Studienbeginn jährlich im Wintersemester

•          40 Studienplätze pro Jahr

•          Das Ende der Bewerbungsfrist ist jeweils der 15. Juli eines Jahres

•          Auswahlgespräche

Mehr zum Studiengang auf UKHD.de

Perspektiven

Zukünftige Berufsfelder sind in der klinischen Praxis dort zu finden, wo komplexe Prozesse zu steuern sind und interprofessionelle Zusammenarbeit stattfindet:

  • Berufliche Tätigkeit in der Gesundheitsversorgung
  • Schnittstellenmanagement
  • Qualitätsförderung, Patientensicherheit
  • Beteiligung an Planung und Umsetzung von Forschungsprojekten in der Praxis

Kontakt

Anschrift:

Universitätsklinikum Heidelberg
Abt. Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung
Marsilius-Arkaden, Turm West
Im Neuenheimer Feld 130.3 
69120 Heidelberg

Ansprechpartner:
Bastian Blakowski (M.A.)
E-mail: bastian.blakowski(at)med.uni-heidelberg.de

Anfragen bitte telefonisch oder per E-Mail:
Tel.: 06221 - 56 38210
E-Mail: kontakt.ipg(at)med.uni-heidelberg.de

 

Alles im Überblick

Plätze verfügbar

Dauer
Ausbildung 3 Jahre plus Regelstudiendauer von 8 Semestern
Bewerbungszeitraum
jederzeit bis 15. Juli 2022
Beginn
01.10.2022
Vergütung
Abhängig von Ausbildung des gewählten Gesundheitsberufs
E-Mail-Kontakt