Der professionelle Umgang mit venösen Portsystemen

Mittwoch, 24. Februar 2021 -abgesagt!

Mittwoch, 17. November 2021


Idee

Patienten, die über einen längeren Zeitraum Infusionen erhalten, bekommen in der Regel dauerhafte Kathetersysteme implantiert. Das venöse Portsystem ist eines dieser Systeme, das den Patienten weniger Venenpunktionen, mehr Mobilität und eine gesteigerte Lebensqualität im Rahmen der Chemotherapie, der Ernährungstherapie oder z.B. auch der Schmerztherapie garantiert.

Ziel

Der korrekte professionelle Umgang mit venösen Portsystemen im ambulanten und stationären Pflegealltag obliegt geschultem Fachpersonal und bedarf einer entsprechenden Einweisung in den Umgang mit dem Portsystem. In der Fortbildung werden neben den theoretischen Inhalten auch praktische Übungen angeboten, um so den fachgerechten Umgang mit dem venösen Portsystem zu erlernen. Dabei werden auch neueste evidenzbasierte Erkenntnisse vermittelt. Ebenso werden unterschiedliche Vorgehensweisen und Standards im Umgang mit dem zentralvenösen Portsystem angesprochen und diskutiert.

Inhalte

  • Einführung in den Umgang mit zentralvenösen Portkathetern
    • Portsystem, Lokalisation, Portanlage
    • Indikationen und Kontraindikationen, Vor- und Nachteile
    • Portnadeln und spezielle Fixierungen
  • Besonderheiten im pflegerischen Alltag
    • Handhabung des Ports
    • Katheterabschluss
    • Hygiene
  • Rechtliche Aspekte
  • Praktischer Umgang mit zentralvenösen Portsystemen

Methoden

  • Vermittlung von Basiswissen
  • Erlernen des praktischen Umgangs mit venösen Portsystemen

Dozent/in:  Barbara Fantl, Fachkrankenschwester Onkologie

Zielgruppe: Pflegepersonal aus der ambulanten und stationären Pflege

Teilnehmerzahl: 20

Dauer: 1/2 Tag, 9.00 bis 12.15 Uhr

Veranstaltungsort: Akademie für Gesundheitsberufe

Gebühr: € 70,-

Punkte: 4

Kontakt:  Fortbildung und Zusatzqualifikation

 Melden Sie sich unkompliziert über unser Online-Formular an.